ein APA Video Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein APA Video zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte APA-Videoplayer zu.

KURIER Newsflash vo 06.02.2024

Schwere Überschwemmung und Sturm in Kalifornien

Erdrutsche, umgestürzte Bäume, Überschwemmungen. Ein Sturmtief hat weite Teile des US-Bundesstaats Kalifornien fest im Griff.

02/06/2024, 05:00 PM

Heftige Regenfälle und starker Wind haben im US-Bundesstaat Kalifornien für Chaos gesorgt und mehreren Menschen das Leben gekostet. Behörden meldeten bisher drei Tote durch das Unwetter, sie wurden jeweils durch umstürzende Bäume getötet. Das Unwetter, das zunächst im Großraum San Francisco wütete, zog gestern weiter gen Süden und erreichte Santa Barbara und Los Angeles. Der heftige Regen löste Schlammlawinen aus, überflutete Straßen und legte die Stromversorgung lahm. Hunderttausende Haushalte waren vorübergehend ohne Strom, in mehreren Bezirken wurde der Notstand ausgerufen.  

König Charles III: Großbritannien unter Schock nach Krebsdiagnose 

Schlimme Nachrichten aus dem Buckingham Palace am Montag: König Charles III. hat Krebs. Erst vor kurzem ist er an der Prostata behandelt worden, dabei ist eine Krebserkrankung anderer Art festgesellt worden. Politiker rund um den Globus drücken ihr Mitgefühl aus, wie der britische Premier Sunak oder Frankreichs Präsident Macron. Auch auf den Straßen Londons gibt’s es nur dieses eine Thema.  Welche Art von Krebs es ist – darüber hüllt sich der Palast in Schweigen. Der 75-jährige Monarch wird vorerst keine öffentlichen Auftritte absolvieren, die Amtsgeschäfte aber im Rahmen der Möglichkeiten weiterführen. Der König habe entschieden, die Erkrankung öffentlich zu machen, um Spekulationen zu vermeiden, heißt es. Außerdem will er mehr Männer zur Vorsorgeuntersuchung bewegen. Weiters sei Charles dem medizinischen Team für das rasche Eingreifen dankbar, so der Palast.  

Mehr Drogentote in Österreich

Die Zahl der jungen Drogentoten in Österreich ist gestiegen. Das geht aus dem heute präsentierten Bericht zur Drogensituation 2023 hervor. Auch der Kokainkonsum nimmt zu. In der Studie wird auch dokumentiert, dass die junge Zielgruppe weniger klassische Zigaretten raucht, aber der Konsum von neuartigen Nikotinprodukten steigt. Insgesamt sei die Drogensituation aber stabil und im Bereich der harten Drogen gibt es immer mehr Behandlungen.  

Weitere News lesen Sie 24 Stunden online auf kurier.at   

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat