Journalist im Südlibanon offenbar von israelischem Geschoss getötet

Die Nachrichtenagentur Agence France-Presse hat Ergebnisse der Recherchen veröffentlicht. Demnach wurden die Panzergeschosse, durch die ein Videoreporter und sechs weitere Journalisten teilweise schwer verletzt wurden, von Israel aus abgefeuert.

(kurier.tv ) 07.12.23, 18:00

Sieben Journalisten, die am 13. Oktober im Südlibanon unter Beschuss gerieten, sind nach einer Recherche der Nachrichtenagentur AFP wahrscheinlich von einem israelischen Panzergeschoß getroffen worden. Für die Untersuchung, die AFP am Donnerstag in Paris veröffentlichte, wurden ein Munitionsfragment, Satellitenbilder, Zeugenaussagen sowie Videos auch von Experten ausgewertet. Alle Reporter trugen blaue Schutzwesten und Helme, auf den meisten stand in weißen Buchstaben "PRESS" geschrieben. Die AFP-Fotografin Christina Assi wurde schwer verletzt und liegt immer noch im Krankenhaus, ihr wurde das rechte Bein amputiert. 

China: EU spricht „Ungleichgewicht“ an

Zum Auftakt eines EU-China-Gipfels hat der chinesische Präsident Xi Jinping die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und den EU-Ratspräsident Charles Michel empfangen. Es ist das erste Zusammentreffen der EU-Spitze mit Xi seit 2019. Neben Themen wie Klimawandel und Gesundheit sollen auch strittige Themen zwischen EU und China zur Sprache kommen. Neben dem Handelsungleichgewichts sollen auch der Russische Angriffskrieg auf die Ukraine sowie der Nahost-Krieg Thema sein. Xi Jinping hat die Europäische Union davor gewarnt, China als Rivalen zu betrachten und auf einen Konfrontationskurs zu gehen.

Zunahme von Menschenrechtsverletzungen

Antisemitismus und Hass sind in Österreich auf dem Vormarsch. Ebenso fehlende Pressefreiheit, Gewalt an Frauen und die Situation unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter geben Grund zur Sorge, sagt die Liga der Menschenrechte am Donnerstag. 
 
Weitere News lesen Sie 24 Stunden online auf kurier.at

Mehr aus kurierTV

INSIDE

KURIER TV INSIDE - Das Wirtschaftsmagazin

Ein INSIDE-Talk über die Danube Private University und den aktuellen Stand der Dinge am neuen Standort in Wiener Neustadt.

KURIER-Talk

Tödliche Gefahren beim Schwimmen - Tipps von Notfallmedizinerin

Sabine Neudorfsky, Notfallmedizinerin beim Roten Kreuz Niederösterreich gibt Tipps, wie sich Badeunfälle vermeiden lassen.

Das Magazin

Kinder lernen Zeitung machen und wir retten Ertrinkende

Michi Baumgartner mit den Themen des Tages - die Kinder Business Week und der Samariterbund erklärt uns, wie man Ertrinkende retten kann

KURIER News

Mallorca will weniger Touristen, Zoll mit Zwischenbilanz, Neusiedler See-Pegel sinkt

Mallorca will Touristenströme eindämmen und demonstriert, der Zoll zieht eine Halbjahresbilanz und der Pegel des Neusiedler Sees sinkt wieder

Das Magazin - Beiträge

Samariterbund: so retten Sie Menschen vor dem Ertrinken

Judith Tieber-Gibbs hat sich beim Samariterbund angesehen, wie man ertrinkende Personen erkennt und rettet